Die 5 häufigsten Vorurteile zum Ayurveda

1.11.2020
    1. Ayurveda ist keine Wissenschaft.

    Manche Menschen glauben, Ayurveda sei keine Wissenschaft, sondern viel eher eine spirituelle Philosophie. Auch wenn es auf viele nicht den Anschein hat, entspricht der Ayurveda jedoch allen Richtlinien einer Wissenschaft. Denn Wissenschaft wird folgendermaßen definiert: „Es handelt sich um ein systematisches Vorgehen. Nach der Erstellung von Thesen und Theorien wird Wissen gesammelt, organisiert und weitergegeben. Weiterhin muss es durch wiederholbare Wirkungen jederzeit belegt werden können.“

    1. Ayurveda wirkt nicht sofort.

    Es hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie viel Zeit für die Beseitigung einer Erkrankung benötigt wird. Dabei spielen die Dauer der Erkrankung, der Schweregrad und die Konstitution des Patienten eine große Rolle.

    Ayurveda ist sehr stark bei chronischen Erkrankungen, bei denen die Schulmedizin tatsächlich häufig versagt. Jedoch auch bei akuten Beschwerden wie Fieber, Husten und Erkältungen kann der Ayurveda seine Wirkung schnell entfalten. Der Ayurveda unterdrückt die Symptome nicht nur, sondern verbessert den Gesundheitszustand des Betroffenen tatsächlich und nachhaltig. Eine Ayurvedatherapie kann 24 Stunden oder Wochen- und Monatelang dauern.

    1. Ayurveda kommt aus Indien und passt gar nicht in unseren Kulturkreis.

    Da täuschen sich viele.

    Es stimmt, Ayurveda stammt vom indischen Subkontinent. Es handelt sich jedoch um eine universelle Art, den Menschen in seiner Gesamtheit und seinem Umfeld zu betrachten.

    1. Für Ayurveda braucht man viel Zeit.

    Das stimmt nicht. Fast jedes ayurvedische Gericht ist innerhalb von 30 Minuten fertiggekocht. Die ayurvedische Heillehre macht Dich auf die Zusammenhänge zwischen Deiner Nahrung und den Reaktionen Deines Körpers aufmerksam. Es zeigt Dir auf, welche Lebensgewohnheiten welche Folgen haben. Was Du daraus entnimmst, liegt ganz bei Dir.

    1. Ayurveda bedeutet viele Verbote: Ich darf weder feiern, noch Kaffee noch Alkohol trinken. Das macht keinen Spaß.

    Dies ist nicht richtig. Ayurveda gibt Empfehlungen für Deine Gesundheit. Ayurveda hilft Dir dabei, Dich von Deinen Stoffwechselgiften zu befreien und Deine Verdauung als Schlüssel der Gesundheit zu fördern. Es geht darum, alles aber in Maßen zu genießen.

Passende Podcastfolge zum Thema

Need more?

Weitere Blogartikel

Wozu der Ayurveda bei chronischem Stress rät.

Wozu der Ayurveda bei chronischem Stress rät.

Chronischer Stress mündet im Burnout, wenn wir nicht rechtzeitig gegensteuern. Die Ayurvedamedizin hat sehr einfach umsetzbare und alltagstaugliche Maßnahmen, die genau dies verhindern. Wie immer geht es im Ayurveda darum, die Doshas...

mehr lesen
Lebe im Einklang mit der Energie um Dich herum.

Lebe im Einklang mit der Energie um Dich herum.

Nach den ayurvedischen Kriterien haben die meisten Krankheiten ihren Ursprung in unserer Lebensweise. Wenn es um die Manifestation unserer Gesundheit geht, gelingt uns dies am besten, wenn sie leichtfällt und wir uns nicht ständig...

mehr lesen
Welche Zahnschiene ist die Beste?

Welche Zahnschiene ist die Beste?

Eines vorab: Es gibt nicht DIE beste Zahnschiene. Eine Zahnschiene ist immer individuell und sollte den Bedürfnissen der jeweiligen Person angepasst werden. Was für den einen gut und vollkommen ausreichend ist, kann für einen anderen...

mehr lesen

News & Updates

Newsletter - Abo

Bleib auf dem Laufenden und abboniere unseren Newsletter. So erhältst du eine automatische E-Mail wenn ein neuer Kurs, Blogbeitrag, oder Inspiration erscheint

Nach der Eintragung erhältst Du eine Bestätigungs-E-Mail, in der Du erneut Dein Newsletter-Abo bestätigen musst. Erst dann bist Du komplett angemeldet und immer up-to-date.